Menu
Menü
X
Emmaus-Chor

Herzlich willkommen beim Emmaus-Chor...

... der Evangelischen Emmausgemeinde Jügesheim unter der Leitung von René Frank! Unser Chor besteht seit Januar 2005 und zählt derzeit 38 Sängerinnen und Sänger in Sopran-, Alt- und Bassstimme. Das Repertoire umfasst zahlreiche moderne und traditionelle Gospels und Spirituals, Neue Geistliche Lieder, Taizé-Lieder, Songs aus diversen Musicals sowie einige bekannte Pop-Songs und klassische Lieder.

Zur Veröffentlichung frei gegebenFoto Emmaus Chor
Emmaus Chor

Wir proben montags von 20.00 bis 21.30 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelischen Emmausgemeinde in Rodgau-Jügesheim, Berliner Str. 2. Wenn Sie Spaß und Freude am Singen mit uns teilen möchten und mindestens 16 Jahre alt sind, laden wir Sie herzlich ein, zu einer unserer Proben zu kommen oder mit uns Kontakt aufzunehmen! Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig!

Apropos Spaß und Freude: Gemeinsame Chorausflüge, Weihnachtsfeiern, Sommerfeste und unsere Chorstammtische an probenfreien Montagen sorgen dafür, dass wir neben dem Singen auch miteinander ins Gespräch kommen können. Indem wir Geselligkeit pflegen, stärken wir zugleich unsere Chorgemeinschaft.

 

Unser Chorleiter

von privatFoto René Frank
Rene Frank

René Frank, Jahrgang 1974, ist hauptberuflich Lehrer an einer Gesamtschule und unterrichtet die Fächer Musik und Erdkunde. Bereits in seiner Jugend absolvierte er eine Ausbildung zum Kirchenmusiker in Mainz (Organist und Chorleiter mit C-Examen). Seither leitete er mehrere Chöre und Musikgruppen im Rhein-Main-Gebiet. Darüber hinaus war er in verschiedenen Kirchengemeinden als Organist und in der Emmausgemeinde über einen Zeitraum von zehn Jahren auch als Popkantor tätig. Den Emmaus-Chor dirigiert er – mit kurzer Unterbrechung – seit der Gründung im Jahr 2005. Unser Chorleiter ist ein äußerst vielseitiger, kreativer und engagierter Mensch: Er gilt als Experte auf dem Gebiet der neueren christlichen Popularmusik und ist ein Fachmann der Münzkunde. Mehrere Bücher und zahlreiche Fachartikel publizierte René Frank zu diesen Themen. Neben Ausbildung und Lehrerberuf sang und spielte er in verschiedenen Bands, komponierte und produzierte zahlreiche Rock- und Popsongs, die auf vielen verschiedenen CDs veröffentlicht wurden. Regelmäßig inszeniert er Theater- und Musicalaufführungen, darunter auch mit dem Emmaus-Chor.

 

 

AKTUELLES

Lebendiger Adventskalender

Der Emmaus-Chor hat am 11. Dezember mit weihnachtlichen Liedern und Texten den "lebendigen Adventskalender" im Haus der Begegnung in Jügesheim gestaltet. Nun verabschieden sich die Sängerinnen und Sänger am Ende eines ereignisreichen Reformationsjubiläumsjahres in die wohlverdiente Winterpause.

Adventliches "Feeling" mit dem Emmaus-Chor und dem Schulchor der GBS

Mit weihnachtlichen Liedern und besinnlichen bis heiteren Geschichten erfreuten René Frank, der Emmaus-Chor und der Schulchor der Georg-Büchner-Schule am ersten Advent rund 150 Gäste im Gemeindehaus der evangelischen Emmausgemeinde. Ehrenamtliche Helfer hatten den Gemeindesaal im Vorfeld liebevoll hergerichtet und dekoriert, um nach den Vorstellungen René Franks eine "Wohlfühl-Atmosphäre" zu schaffen, die alle Sinne ansprechen sollte. Im Saal waren jeweils mehrere Stühle um viele kleine Bistrotische arrangiert, auf denen von den Chormitgliedern selbstgebackene Plätzchen bereitstanden. Der Gemeindeaufbauverein servierte dazu Glühwein und Früchtepunsch. Während der Emmaus-Chor das Programm mit dem Taizé-Lied "Im Dunkel unsrer Nacht" eröffnete, erleuchteten nach und nach die überall verteilten Lichterketten und Kerzen den zuvor abgedunkelten Raum und tauchten ihn in stimmungsvolles Licht. Im Wechsel gestalteten die beiden von René Frank geleiteten Chöre und er selbst am Piano anschließend das Konzert unter dem Titel "Advents-Feeling". Ausgestattet mit Nikolaus-Mützen verbreiteten die Sängerinnen des Schulchores mit locker dargebotenen englischsprachigen Songs viel Fröhlichkeit. Der Emmaus-Chor übernahm mit neuen geistlichen Liedern und traditionellen deutschen Weihnachtsliedern sowie dazwischen vorgetragenen Geschichten und Gedichten den ruhigeren und eher besinnlichen Part. Auch das Wetter leistete an diesem Tag seinen Beitrag zu einer runden Veranstaltung: Nicht alle Autofahrer, aber René Frank und die Akteure freuten sich sichtlich, dass draußen tatsächlich der Schnee rieselte, während drinnen im Saal zum Abschluss alle 50 Sängerinnen und Sänger beider Chöre gemeinsam mit dem Publikum das wohlbekannte Weihnachtslied anstimmten.

Chorausflug ins Rheintal

Emmaus-Chor

Das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal war das Ziel des Emmaus-Chores am 23. September 2017. Von Rödermark und Rodgau aus erreichten die Ausflügler mit der Schnell- und Regionalbahn bequem ihren Ausgangspunkt Rüdesheim und setzten die Tagestour mit einem Schiff auf dem Rhein fort.

Das schöne, zumeist sonnige Herbstwetter lud ein, sich an Deck entspannt zurückzulehnen und die malerische Kulisse entlang des Ufers, vorbei am Niederwalddenkmal und mittelalterlichen Burgen zu genießen. Im Rotweinstädtchen Assmannshausen gingen die Sängerinnen und Sänger von Bord. Mit dem Sessellift schwebten sie über die weltbekannten Weinlagen hinauf zum Hochplateau des Niederwaldes. Ein Spaziergang vom Jagdschloss zum Niederwalddenkmal bot an zahlreichen Aussichtspunkten einen herrlichen Rundblick über das Rhein- und Nahetal. Der von Graf Ostein im 18. Jahrhundert gestaltete romantische Landschaftspark im Niederwald und das anlässlich der Gründung des Deutschen Kaiserreiches entstandene Denkmal mit der imposanten Statue der Germania erwiesen sich als wahre Touristenmagneten.

Mit der Kabinenseilbahn ging es am Nachmittag über die Reben hinweg wieder hinab nach Rüdesheim. Noch einmal bot sich die Gelegenheit, das eindrucksvolle Landschaftspanorama in Ruhe auszukosten. Oberhalb der lebhaften Altstadt kehrten die Chormitglieder anschließend bei einem Weingut ein. In der Abendsonne auf der schönen Terrasse inmitten der Weinberge stärkten sie sich bei einem guten Glas Riesling und Herzhaftem aus der Region. Nach einem kleinen Ständchen sowie der Verkostung von neuem Federweißen und rotem Rauscher in der Rüdesheimer Altstadt trat die Gruppe beschwingt den Heimweg an.

Gelungener Abschluss des "Luther"-Projektes in Jügesheim

Mit viel Freude und Spaß brachten der Projektchor der Emmausgemeinde Jügesheim und vier Solisten unter der Leitung von René Frank am 25. März 2017 die Highlights aus dem Pop-Oratorium "Luther" von Dieter Falk und Michael Kunze für das heimische Publikum auf die Bühne. In der bis auf den letzten Platz voll besetzten Aula der Georg-Büchner-Schule in Jügesheim präsentierten die Akteure 14 der insgesamt 21 Titel des Werkes. Ein Erzähler in Gestalt von Luthers Mentor und Beichtvater Johann von Staupitz bettete die in anderer Reihenfolge als im Original dargebotenen Songs in einen neuen Handlungsrahmen. Schauspieler Rolf Wenhardt schlüpfte in die Rolle des Theologen von Staupitz und vermittelte dem Publikum die historischen Ereignisse rund um den Reichstag in Worms und das Leben von Martin Luther. Kleine Spielszenen rückten zentrale Themen wie den Thesenanschlag an die Wittenberger Kirche, Luthers Kritik am Ablass- und Geldhandel, die immense Bedeutung des Buchdrucks für Sprache und Bildung oder das jugendliche Alter von Kaiser Karl in den Fokus. Neben Darsteller Rolf Wenhardt agierten Stephan Novosel, Jennifer Bolender sowie Wiebke Albers und Aurelia Füssel aus dem Emmaus-Chor als Solisten. René Frank wechselte mehrfach vom Dirigentenpult auf die Bühne, um das Ensemble in weiteren Solistenrollen zu verstärken.

Ein gigantisches Musikerlebnis mit Nachklang - Begeisterte Resonanz auf das Pop-Oratorium „Luther“ in Mannheim

„Und jetzt rockt die Arena!“, schwor Dieter Falk die rund 2.200 Mitwirkenden des Pop-Oratoriums „Luther“ in der Mannheimer SAP-Arena kurz vor ihrem Auftritt am 11. Februar ein. Das gelang, denn nach der Vorstellung hielt es das Publikum in der ausverkauften Arena nicht mehr auf den Plätzen: stehende Ovationen der mehr als 10.000 Zuschauer waren der Lohn für die monatelange intensive Vorbereitung aller Beteiligten auf das große Ereignis. Mehr als 50 Chöre und Einzelsänger aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen waren angereist, um gemeinsam mit dem Jungen Orchester NRW, einer Band, dem 15-köpfigen Profi-Musical-Ensemble, drei Dirigenten, den Bühnen-, Ton- und Lichttechnikern, dem Regisseur und der Choreographin ihr Bestes zu geben und eine spektakuläre Veranstaltung auf die Bühne zu bringen. Insbesondere Frank Winkels überzeugte als Luther-Darsteller und die beiden Dirigenten Achim Plagge und Maurice Croissant führten den stimmgewaltigen Chor souverän durch die 21 Nummern des Werkes. Für die 52 Sängerinnen und Sänger des Projektchores aus der Jügesheimer Emmausgemeinde stand neben dem Erlebnis, Teil der Show zu sein, vor allem die Freude im Vordergrund, mit so vielen Menschen über Generationen hinweg den Spaß am gemeinschaftlichen Singen zu teilen. Dass der Funke auch rasch auf das Publikum übersprang und dieses sich von der eingängigen Musik mitreißen ließ, war deutlich spürbar: Viele Zuschauer sangen die auf zwei Großbildleinwänden eingeblendeten Texte mit und klatschten dazu im Rhythmus. „Kirche braucht frischen Wind“, betonte Dieter Falk in einem Interview vor der Veranstaltung. Der wehte an diesem Abend in der SAP-Arena.

Luther rockt

Luther Oratorium

Termine

Proben montags von 20.00 bis 21.30 Uhr:

1. Halbjahr 2018:

15.01., 22.01., 29.01.
05.02., 19.02., 26.02.
05.03., 12.03., 19.03.
09.04., 16.04., 23.04., 30.04.
07.05., 14.05., 21.05., 28.05.
04.06., 11.06., 18.06.

Stimmbildung:

Einmal jährlich in der Emmausgemeinde am Jahresbeginn

 

 

Highlights aus unserer Chorgeschichte

Gospelkonzerte und Gospelgottesdienste

  • Darmstadt, Johannesgemeinde (Sept. 2008)
  • Rodgau-Jügesheim, Emmausgemeinde (Sept. 2009, Okt. 2010)
  • Rödermark-Urberach, Petruskirche (Sept. 2009)
  • Heusenstamm, Maria Himmelskron (Juni 2010),
  • Rodgau-Jügesheim, St. Nikolaus (Okt. 2010)
  • Frankfurt, Hauptbahnhof, Konzert am World-Gospel-Day gemeinsam mit dem Frankfurter Gospelchor (Sept. 2012)
  • Dietzenbach, Christuskirche (Nov. 2013)
  • Rodgau-Dudenhofen, Ludwig-Erhard-Platz, im Rahmen des "Rodgauer Sommer-Sonntags" (Juli 2014)
  • Rodgau-Jügesheim, Emmausgemeinde (April 2015, Juni 2015)
  • Dietzenbach, Christuskirche (November 2017)

Musicals

  • "Die drei Sterndeuter" (Dez. 2006, Rodgau-Jügesheim)
  • "Die drei Sterndeuter" (Dez. 2007, Heusenstamm)
  • "Die 10 Gebote", Teilnahme an der Aufführung des Pop-Oratoriums von Dieter Falk und Michael  Kunze in der SAP-Arena, Mannheim (Feb. 2012)
  • "Die 10 Gebote" (April 2012, Rodgau-Jügesheim)
  • "Das Urteil" (April 2014, Rodgau-Jügesheim)
  • "Luther", Teilnahme an der Aufführung des Pop-Oratoriums von Dieter Falk und Michael Kunze in der SAP-Arena, Mannheim (Feb. 2017)
  • "Luther" semikonzertante Aufführung der Highlights aus dem Pop-Oratorium mit Solisten (März 2017, GBS Jügesheim)

Konzerte

  • Musikfestival "Von Ba-Rock bis Pop-Rock" (April 2007, Rodgau-Jügesheim)
  • Jubiläumskonzert anlässlich des 50-jährigen Gemeindejubiläums (Nov. 2014, Rodgau-Jügesheim)
  • "Advents-Feeling" (Dezember 2017, Emmaus-Gemeinde Jügesheim)

Chorausflüge

2009: Wachenheim (Pfalz)
2011: Oppenheim (Rheinhessen)
2012: Marburg
2016: Frankfurt/Main - Caricatura-Museum
2017: Oberes Mittel-Rheintal

top