Menu
Menü
X

Verabschiedung Axel Mittelstädt

Ev. Dekanat Dreieich-RodgauVerabschiedung Axel Mittelstädt
Verabschiedung Axel Mittelstädt
Ev. Dekanat Dreieich-RodgauVerabschiedung Axel Mittelstädt
Verabschiedung Axel Mittelstädt

Nach knapp neun Jahren Dienst verabschiedete sich Pfarrer Axel Mittelstädt (Mitte) von der Evangelischen Emmausgemeinde Jügesheim. Der 57-jährige Theologe tritt im kommenden Schuljahr eine Stelle als Schulpfarrer an der Darmstädter Lichtenbergschule an. Den festlichen Gottesdienst zum Adieu feierten neben der Hauptperson (v. l.) Dekan Steffen Held, der Kirchenvorstandsvorsitzende Helmut Wiegand, Gemeindepfarrerin Sabine Beyer und Dekanatspräses Dr. Michael Grevel mit rund 100 Besucherinnen und Besuchern

Ev. Dekanat Dreieich-RodgauVerabschiedung Axel Mittelstädt mit Dekan Held
Verabschiedung Axel Mittelstädt mit Dekan Held

Salz der Erde und Licht der Welt sein – darum ging es im Abschiedsgottesdienst. Dekan Steffen Held (re.) hatte dem scheidenden Geistlichen als Geschenk ein Salzstein-Licht mit auf den Weg gegeben

Unsere nächsten Veranstaltungen/Gottesdienste

Herzliche Einladung zum Gottesdienst im Gemeindezentrum

Wir freuen als Ev. Emmausgemeinde Jügesheim sehr, dass wir endlich wieder in unserem Gemeindezentrum Gott feiern können.
Damit wir das in der Situation der Corona-Krise tun können,
richten wir uns nach den „Grundsätze zum Schutz der Gesundheit in gottesdienstlichen Versammlungen
und Rahmenbedingungen für ein Infektionsschutz-Konzept vor Ort in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau“.

Die allgemeinen Regelungen haben wir für unsere Situation in der Emmausgemeinde angepasst.
Verantwortlich für deren Einhaltung sind der Kirchenvorstand,
vertreten durch die im jeweiligen Gottesdienst handelnden Mitglieder,
sowie alle teilnehmenden Personen.

Die Höchstzahl der Besucher*innen orientiert sich an der Größe der Kirche
und ist begrenzt auf 44 Teilnehmer.
damit niemand vor der Tür stehen und abgewiesen werden muss.

 

 

 

Bitte halten Sie sich an die Sicherheits- und Hygienebestimmungen

Mit der Teilnahme am Gottesdienst verpflichten Sie sich,
folgende aktuelle Sicherheits- und Hygieneauflagen einzuhalten

Halten Sie stets mindestens 1,5 Meter, besser 2 Meter Abstand zu anderen
Personen, mit denen Sie nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben.

In Zukunft reicht es nicht, mit einem Schal oder einer genähten Stoffgesichtsmaske in den Gottesdienst zu kommen.
Es muss wie auch in öffentlichen Verkehrsmitteln gefordert, eine OP-Maske oder FFP2- Maske sein.
Wenn jemand keine solche Maske zur Verfügung haben sollte, kann er übrigens von uns eine bekommen!

Verzichten Sie auf Körperkontakt wie Händeschütteln.
Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln und nutzen Sie die
bereitgestellten Desinfektionsmittel, um sich sorgfältig die Hände zu desinfizieren.

Nehmen Sie ihre Garderobe bitte mit an den Sitzplatz.
Wegen der erhöhten Gefahr der Tröpfcheninfektion,
müssen wir auf gemeinsames Singen leider verzichten.

Die Liedtexte werden zum Mitverfolgen an die Leinwand projiziert.

Die hinteren Reihen verlassen mit Mindestabstand als erste wieder den
Gottesdienstraum.

Die Kollekte kann am Ausgang in Körbchen geworfen werden.
Es wird nur die Behindertentoilette zur Verfügung stehen.
Bitte folgen Sie den Anweisungen der Mitarbeitenden.
 
Wir werden zusätzlich weiterhin den Online-Gottesdienst „Zeitgleich“ ausstrahlen,
damit auch über den Gottesdienstbesucherkreis hinaus Menschen die Möglichkeit haben,
an unseren Gottesdiensten teilzunehmen.

Mithilfe bei der Organisation des Gottesdienstes unter Corona-Bedingungen
Wegen der neuen Regelungen zum Gottesdienstbesuch,
benötigen wir mehr Menschen als sonst,
die dafür sorgen, dass am Sonntagmorgen alles reibungslos klappt.

Wer hat Lust und Zeit, an bestimmten Sonntagen bei dem jeweiligen Team mitzumachen
als der- oder diejenige, die die Menschen begrüßt
und auf der vorbereiteten Liste die angemeldeten Personen bei ihrem Namen ankreuzt?

Bitte meldet Euch im Kirchenbüro und gebt an,
an welchem Sonntag ihr für eine solche Aufgabe zur Verfügung steht:
pfarramt@emmaus-juegesheim.de
Tel. 06106-3673

Emmaus Gemeinde Rodgau-JügesheimAbendandacht Licht der Hoffnung
Abendandacht Licht der Hoffnung

Hygieneregeln für den Gottesdienst

Emmaus Gemeinde Rodgau-JügesheimGottesdienstregeln
Gottesdienstregeln

Initiative: Einkaufen für Senioren

Einkäufe für Senioren oder Kranke übernimmt ab sofort eine Hilfsgruppe unserer Emmausgemeinde,deren Hauptansprechpartnerin Iris Böhnisch ist.
Insgesamt elf Helfer stehen zur Verfügung, die gern für durch das Corona-Virus besonders gefährdete Personen in Jügesheim, Dudenhofen und Hainhausen einkaufen möchten.
Wer Unterstützung benötigt, wendet sich an diese Gruppe unter der

E-Mail-Adresse: einkaufshilfe@emmaus-juegesheim.de




ev. Dekanat RodgauVerlautbarung der IX. Dekanatssynode
Verlautbarung der IX. Dekanatssynode
FreigegebenSpende Tante Emma
Spende Tante Emma
top